Chronik

Radfahrerin wurde von ihrem eigenen Hund zu Sturz gebracht

Nach Unfall in Henndorf wurde eine 36-Jährige mit dem Hubschrauber ins Unfallkrankenhaus geflogen.

Symbolbild SN/bilderbox
Symbolbild

Am frühen Sonntagnachmittag war eine 36-jährige Radfahrerin aus Henndorf am Wallersee auf einer Gemeindestraße im Ortsteil Fenning unterwegs. Die Frau hatte während der Fahrt die Hundeleine ihres Labradormischlings an einem Bauchgurt befestigt. Der Vierbeiner zog laut Polizeibericht plötzlich seitlich weg, da er einen Spaziergänger mit einem Hund wahrnahm.

Die Radfahrerin verlor dadurch das Gleichgewicht und kam zu Sturz. Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde die Frau mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus nach Salzburg geflogen.
Sie hatte keinen Fahrradhelm getragen, ein Alkotest ergab einen Wert von 0,0 Promille.

Quelle: SN

Aufgerufen am 04.12.2020 um 03:21 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/radfahrerin-wurde-von-ihrem-eigenen-hund-zu-sturz-gebracht-70837141

Fast 50 Jahre als Nikolaus unterwegs

Fast 50 Jahre als Nikolaus unterwegs

Wolfgang Saliger war als Schulbua Engerl, später Krampus. Dann arbeitete er sich zum Nikolaus hinauf. Fast 50 Jahre tat er Kindern viel Gutes, besonders in Plainfeld.

Schlagzeilen