Chronik

Rätsel um zwei Alpakas aus Zirkus an der Aignerstraße

Der "Circus Berlin" schlägt Alarm: Zwei Alpakas sind aus ihrem Gehege verschwunden. Kurz darauf werden die Tiere vor einer Firma gefunden.

Es war ein ungewöhnlicher Fund, den Mitarbeiter einer Firma in der Elisabethstraße in der Nähe des Hauptbahnhofes Salzburg Montagfrüh machten. Zwei Alpakas waren dort an einem Zaun angebunden worden. Wo die Tiere hin gehörten, war vorerst unklar, eine Anzeige lag der Polizei nicht vor. Bei Befragungen von Zeugen kam die Polizei allerdings schnell auf einen Zirkus, der derzeit in der Aignerstraße gastiert. Rätselraten über Hergang Dort seien die Tiere noch am Vorabend in ihrem Gehege gewesen, berichtet Michael Lauenburger vom "Circus Berlin". Gemeinsam mit seinem Vater mache er jeden Abend noch einen Rundgang bei den Tieren. Morgens um sieben war das Gehege dann leer. "Wir machten uns sofort auf die Suche", sagt Lauenburger. Nachdem diese erfolglos blieb, informierte sein Vater mehrere Lokalmedien über den Vorfall - nur um wenig später Entwarnung zu geben. Die Polizei brachte die Alpakas um 10.30 Uhr zurück.

Die Jungtiere sind zwar noch nicht Teil der Zirkusaufführungen, am Wochenende würden aber Kinder mit körperlichen Behinderungen mit den Alpakas Zeit verbringen.

Die Polizei schickt einen Bericht zur strafrechtlichen Beurteilung an die Staatsanwaltschaft. Ein Diebstahl liege nicht vor, für einen Sachmittelentzug sei die Zeit zu kurz gewesen, sagt Polizeisprecherin Eva Wenzel.



Quelle: SN

Aufgerufen am 23.10.2018 um 01:28 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/raetsel-um-zwei-alpakas-aus-zirkus-an-der-aignerstrasse-3141637

Schlagzeilen