Chronik

Ramadan: Fasten mit dem ganzen Körper

Während des Fastenmonats Ramadan verzichten gläubige Muslime tagsüber nicht nur auf Essen und Trinken. Die SN besuchten eine Salzburger Moschee.



Der Fastenmonat Ramadan hat für die weltweit rund 1,3 Milliarden Muslime eine besondere Bedeutung. Die im Koran verankerte Pflicht zum Fasten ist neben täglichen Gebeten, dem Glaubensbekenntnis, dem Geben von Almosen und der Wallfahrt nach Mekka einer der fünf Grundpfeiler des Islams. Im neunten Monat des islamischen Mondkalenders sollen Muslime von Tagesanbruch bis Sonnenuntergang auf Essen, Trinken, Rauchen und Sex verzichten. Der Ramadan als Zeit der Besinnung soll den Glauben und die Selbstdisziplin der Gläubigen stärken. In der Moschee in der Gnigler Straße treffen sich Salzburger Muslime am Abend zum gemeinsamen Fastenbrechen.

(SN)

Aufgerufen am 20.02.2018 um 12:38 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ramadan-fasten-mit-dem-ganzen-koerper-3346381

Wie Schüler ihre Stadt gestalten würden

Wie Schüler ihre Stadt gestalten würden

Die Siegerprojekte des Schüler-Wettbewerbs "Wie neu kann Salzburg werden?" sehen viel Grünraum und neue Freizeiteinrichtungen für Orte in der Stadt vor. Zum Wettbewerb "Wie neu kann Salzburg werden?" hatten …

Muslime feiern Ende des Ramadan

Zum Ende des Fastenmonats Ramadan hat für Muslime weltweit das dreitägige Fest des Fastenbrechens begonnen. Nach dem Opferfest sind das die wichtigsten Feiertage für rund 1,5 Milliarden Muslime. Mit …

Meistgelesen

    Schlagzeilen