Chronik

Reisender auf dem Bahnhof beraubt und geschlagen

Einen Bahnfahrgast aus Wien haben drei Unbekannte in der Nacht auf Freitag auf dem Salzburger Hauptbahnhof ausgeraubt. Die Fahndung nach den Tätern läuft.

Reisender auf dem Bahnhof beraubt und geschlagen SN/robert ratzer
Die Polizei kontrolliert verstärkt am Hauptbahnhof.

Zu dem Raub kam es am Donnerstag gegen 22 Uhr. Einer der bislang unbekannten Täter sprach den 29-jährigen Wiener auf dessen Halskette an und sagte, er wolle ihm diese abkaufen. Nachdem der Wiener dem Verkauf nicht zustimmte, riss der unbekannte Mann dem 29-Jährigen die Kette vom Hals. Zwei weitere Männer schlugen auf den Wiener ein und verletzten ihn im Gesicht und am Oberschenkel. Das Opfer lehnte laut Polizeibericht eine ärztliche Behandlung ab. Die Täter flüchteten mit der gestohlenen Kette zu Fuß in unbekannte Richtung. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Die Täterbeschreibung ist sehr vage. Einer der Männer wird als dünn, zirka 180 cm groß, mit schwarzen Haaren und dunkler Hautfarbe beschrieben. Näheres ist unbekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 14.11.2018 um 08:06 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/reisender-auf-dem-bahnhof-beraubt-und-geschlagen-1188781

Schlagzeilen