Chronik

Reiterfest im Lungau: Zum 40. Geburtstag gab es eine neue Standarte

Vom Streitwagen über Schnalzer hoch zu Ross bis zur Voltigiergruppe: Die Reitergruppe Ermannsdorf-Schloss Moosham feierte am Montag ausgiebig. Der Hintergrund war ein doppeltes Jubiläum: Die Reitergruppe aus Moosham gibt es seit 40 Jahren, die Reitergruppe Lungau seit 35.

Vor 40 Jahren haben rund 20 Frauen und Männer die Reitergruppe Ermannsdorf-Schloss Moosham gegründet. Seit mehr als 35 Jahren gibt es zu Pfingsten ein Reiterfest. "Unser Reiterfest ist einzigartig im Bundesland Salzburg. Auch österreichweit gibt es wenige, vergleichbare Veranstaltungen", sagt Schriftführer Franz Lanschützer. Die ursprüngliche Standarte ist in die Jahre gekommen. Zum Jubiläum gab es eine neue: "Jede Reitergruppe hat einen Standartenreiter. Die neue Standarte wurde von Fahnen Gärtner in Mittersill gestickt." Heute zählt der Verein 44 Mitglieder, davon sind rund 25 aktive Reiter. Mitgefeiert hat am Montag auch die Reitergruppe Lungau mit Obmann Franz Rotschopf. Sie feiert heuer das 35-Jahr-Jubiläum. Im Bild: der Einmarsch der Reitergruppe aus Moosham. Links: die Voltigiergruppe von Elisabeth Wieland. Auf dem Rücken von Fabienne turnen Julia und Magdalena.

Aufgerufen am 16.05.2022 um 01:55 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/reiterfest-im-lungau-zum-40-geburtstag-gab-es-eine-neue-standarte-71532928

Kein Chauffeur für "Nightliner"

Kein Chauffeur für "Nightliner"

Am 1. Mai hätte der neue "Lungauer Nightliner" seinen Betrieb aufnehmen sollen. Daraus wird vorerst jedoch nichts. LAbg. Manfred Sampl (ÖVP), Obmann vom Regionalverband Lungau: "Transporteure im Lungau hätten …

Schöne Heimat

Frühling in der Pferdekoppel

Von Lois Eßl
14. Mai 2022
Mutterstute mit wenige Tage alte Fohlen

Schlagzeilen