Chronik

Reiz der Selbstständigkeit lockte sie auf die Halleiner Hütte

Mit Annemarie Willinger und Daniela Irnberger haben seit Kurzem wieder zwei Einheimische die beliebte Halleiner Hütte unterhalb des Schlenkens gepachtet. Sie setzen auf Produkte aus der Region.

Nur fünf Tage vergingen Anfang September zwischen Schlüsselübergabe und Wiedereröffnung. "Ohne die Unterstützung der Naturfreunde wäre das nicht so schnell gegangen", sagt Annemarie Willinger. Die Gollingerin will die Hütte zusammen mit der gebürtigen Adneterin Daniela Irnberger neu beleben.

Schaffen wollen die beiden das unter anderem mit einem Schwerpunkt auf regionale Produkte. Den Kaffee liefert "Herr Werner" aus Oberalm, der Käse kommt von der Biokäserei Pötzelsberger in Adnet, das Bier unter anderem vom Rollbrettbräu in Bad Vigaun - die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.11.2020 um 09:11 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/reiz-der-selbststaendigkeit-lockte-sie-auf-die-halleiner-huette-92894440