Chronik

Renoviertes Rathaus in Salzburg gestürmt

Mehr als 2000 Besucher ließen sich trotz strahlenden Wetters die Chance nicht entgehen, das Rathaus mit der neuen Passage, dem luftigen Lichthof und dem skulpturalen zweiten Treppenhaus persönlich in Augenschein zu nehmen.

Die Anerkennung und Begeisterung über den gelungenen Mix aus alter Bausubstanz und moderner Architektur waren groß. Besucher und Besucherinnen nützten auch die Gelegenheit, im Saal des Gemeinderates auf dem Bürgermeister-Sessel Platz zu nehmen. Das Stadtarchiv vermittelte anschaulich mit wertvollen Ausstellungstücken die Geschichte des 800 Jahre alten Gebäudes, über 200 Bücher aus der Schriftenreihe wurden verkauft.

Bürgermeister Heinz Schaden und Bau-Stadträtin Claudia Schmidt hatten viele Anfragen zu beantworten. Die Bürgergarde verlieh dem Tag der offenen Tür in ihren schmucken Uniformen und mit Kanonen-Salutschüssen die historische Note. Absoluter Renner war der Rundblick über die Altstadt vom Glockenturm aus. Auf Grund des großen Interesses werden im Herbst zusätzliche Termine angeboten.

Quelle: SN

Aufgerufen am 25.09.2018 um 03:14 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/renoviertes-rathaus-in-salzburg-gestuermt-5970649

Schlagzeilen