Chronik

Rocker belieferten den Pinzgau kiloweise mit Drogen: Anklage

Zwölf mutmaßliche Mitglieder eines Drogenrings müssen vor Gericht. Gedealt wurde mit Suchtgiften wie Kokain, Speed und Cannabis, das man über Rockerclubs aus den Niederlanden und Deutschland sowie von einem Wiener "Großerzeuger" bezog.

Die Polizei stellte bei den Angeklagten neben Drogen auch Suchtgiftutensilien, Waffen und Handys sicher.  SN/polizei
Die Polizei stellte bei den Angeklagten neben Drogen auch Suchtgiftutensilien, Waffen und Handys sicher.

Die 63 Seiten starke Anklageschrift, die Staatsanwalt Alexander Winkler kürzlich beim Landesgericht einbrachte, spielt zweifellos in der oberen Liga des organisierten Drogenhandels. Demnach waren zehn Männer und zwei Frauen, 19 bis 47 Jahre alt, im Rahmen einer kriminellen Vereinigung in unterschiedlichen Rollen am An- und Verkauf großer Mengen von teils hochwertigem Cannabis, Speed, Kokain und Ecstasy im Pinzgau beteiligt. Inkriminierte Tatzeit: Herbst 2016 bis Februar 2018.

Die teils einschlägig vorbestraften Angeklagten sind Österreicher, Bosnier, Kroaten. Ein deutscher, ein ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2021 um 03:54 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/rocker-belieferten-den-pinzgau-kiloweise-mit-drogen-anklage-36830245