Chronik

Rollrasen im benzingetränkten Lehen

Verein fairkehr gibt es seit 15 Jahren: "fairkehrte Feste" drehten Machtverhältnisse auf der Straße um.

Erik Schnaitl, Gründer von fairkehr. Bild:  SN/sw/fairkehr
Erik Schnaitl, Gründer von fairkehr. Bild:

Als sie auf der St.-Julien-Straße grünen Plastikrasen ausrollten, Sesselchen und Tischchen aufstellten und zum Durchatmen im benzingetränkten Lehen einluden, war dies der Moment, der in das Gedächtnis der Stadt einging. Das "fairkehrte Fest" stellte die Machtverhältnisse im Straßenraum auf den Kopf, indem Fußgänger die Autos verdrängten. Die Aktion erhielt 2010 den Leopold-Kohr-Preis, heuer gibt es den Verein "fairkehr" seit 15 Jahren.

Die Vision sei geblieben, sagt der Gründer und ehrenamtliche Geschäftsführer Erik Schnaitl, die Mobilität müsse enkeltauglich werden. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2022 um 06:18 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/rollrasen-im-benzingetraenkten-lehen-125775490