Chronik

Saalbach: Auto stürzte auf Alm ab und brannte aus

Die Insassen konnten das Fahrzeug rechtzeitig verlassen.

Plötzlich zu rauchen begann das Auto eines 79-jährigen Saalbachers, als er am Sonntag gemeinsam mit seiner Tochter auf einem Privatweg in seiner Heimatgemeinde unterwegs war. Der Mann stellte das Fahrzeug in der Nähe der Schusterbauernalm ab, er und seine Tochter stiegen aus. Danach begann der Pkw zu brennen und stürzte schließlich 20 Meter über eine steile Almwiese ab. Dabei überschlug sich das Auto mehrfach.

Schwieriger Einsatz für Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Saalbach hatte Schwierigkeiten, den Brandort zu erreichen: Die 29 Einsatzkräfte konnten den Privatweg nur mit geländegängigen Fahrzeugen befahren. Das Auto löschten sie schließlich mit Handfeuerlöschern. Dadurch konnten sie ein Übergreifen der Flammen auf den naheliegenden Wald verhindern. Eine Umweltgefährdung durch austretende Flüssigkeiten bestand nicht. Die Polizei musste ihre Unfallerhebungen wegen des unwegsamen Geländes mit dem Polizeihubschrauber durchführen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 26.09.2018 um 08:57 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/saalbach-auto-stuerzte-auf-alm-ab-und-brannte-aus-1119034

Schlagzeilen