Chronik

Saalfelden: 15-Jähriger soll Mitschülerin vergewaltigt haben

Eine 15-jährige Schülerin beschuldigt einen gleichaltrigen Mitschüler des sexuellen Missbrauchs.

Symbolbild.  SN/APA (Archiv/Hochmuth)/GEORG HOCH
Symbolbild.

Wie die Polizei mitteilte, traf sich das Mädchen am Samstagabend in einer Saalfeldener Wohnung mit dem Burschen und einem 13-jährigen Freund. Die Wohnung gehört einem Verwandten der Jugendlichen. Das Trio trank gemeinsam Alkohol. Im Laufe des Abends soll der 15-Jährige dem Mädchen die Kleidung ausgezogen haben. Laut dem mutmaßlichen Opfer kam es zum Geschlechtsverkehr. Das Mädchen gab an, dass der Sexualakt ohne ihr Einverständnis stattgefunden habe. Sie sei zu betrunken gewesen, um sich zu wehren. Der 15-Jährige gab hingegen gegenüber der Polizei an, der Geschlechtsverkehr habe einvernehmlich stattgefunden. Die Polizei untersuchte die Wohnung auf Spuren. Die Ermittlungen laufen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.09.2018 um 04:53 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/saalfelden-15-jaehriger-soll-mitschuelerin-vergewaltigt-haben-474181

Sperre bändigt bald die Krimmler Ache

Sperre bändigt bald die Krimmler Ache

Das Bauwerk schützt künftig rund 80 Gebäude, Straßen und die Pinzgauer Lokalbahn. Es wird eine riesige Sperre: Die Spannweite beträgt 143, die Höhe 17 Meter. Das ist notwendig, um die Unmengen Geschiebe …

Konflikt in Saalfelden um Bauland auf Mülldeponie

Konflikt in Saalfelden um Bauland auf Mülldeponie

Die umstrittenen Bauprojekte im Saalfeldener Stadtteil Bsuch-Süd werden heute, Montag, die Gemeindevertretung wieder intensiv beschäftigen. Die Grünen haben massive Bedenken. Sie werden nicht zustimmen. …

Schlagzeilen