Chronik

Saalfelden: Polizei fahndet nach flüchtigem Graffiti-Sprayer

Sachschaden in Höhe von mehr als 20.000 Euro soll ein noch unbekannter Mann im Bahnhofsbereich von Saalfelden mit Graffiti-Bildern angerichtet haben.

Am Sonntag gegen 1 Uhr früh bemerkte eine Streife der Polizei in Saalfelden am Bahnhof eine vermummte männliche Person, die ein Graffiti auf eine Triebwagengarnitur sprühte. Die Person flüchtete, als sie die Streife wahrnahm.

Die Polizisten nahmen sofort die Verfolgung auf, jedoch blieben diese und eine sofort eingeleitete Fahndung bis jetzt negativ. Der Täter ließ ein Fahrrad und eine abgenutzte Kühltasche, die er zum Transport der Spraydosen benutzte, am Tatort zurück.

Bei den Schriftzügen die der Täter aufgesprüht hatte handelte es sich um die Buchstabenkombinationen "ZWACK", "IDS" und "DBO". Im Jahr 2022 wurden im Saalfeldener Bahnhof insgesamt neun gleichgeartete Sachbeschädigungen durch Graffiti auf Triebwagenzügen der ÖBB zur Anzeige gebracht. Die Schadenshöhe beträgt mittlerweile mindestens 20.000 Euro.

Hinweise an die PI Saalfelden unter 059-133-5183100 oder an jede andere Polizeidienststelle.

WAHL-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wahl-Newsletter der "Salzburger Nachrichten" zur Landtagswahl 2023.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 05.02.2023 um 10:37 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/saalfelden-polizei-fahndet-nach-fluechtigem-graffiti-sprayer-130790917

Heuer holten sich die Pongauer den Titel

Heuer holten sich die Pongauer den Titel

Wer siegt beim 23. Präeisschießen - der Pongau oder der Pinzgau? Diese Frage wurde am Sonntag beim Schörhof in Saalfelden beantwortet. Zur Überraschung der Experten holten heuer die Pongauer den Titel (mit …

Kommentare

Schlagzeilen