Chronik

Saalfelden: Teelicht setzte Wintergarten in Brand

Der Wintergarten einer Eigentumswohnung in Saalfelden wurde durch einen Brand schwer beschädigt. Personen wurden nicht verletzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Saalfelden hatte den Brand schnell unter Kontrolle. (Symbolbild) SN/apa/webpic
Die Freiwillige Feuerwehr Saalfelden hatte den Brand schnell unter Kontrolle. (Symbolbild)

Am Freitagnachmittag brach im Wintergarten einer Eigentumswohnung in Saalfelden ein Brand aus. Das Feuer wurde von Passanten bemerkt, die daraufhin einen Notruf absetzten. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Saalfelden rückten mit fünf Fahrzeugen und 35 Mann zum Brandort aus und konnte den Brandherd rasch lokalisieren sowie die Flammen löschen.

Im Zuge der Brandplatzuntersuchung konnte der Ausbruchsbereich des Feuers auf den Wintergarten der Wohnung eingegrenzt werden. Detailuntersuchungen ergaben, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit ein angezündetes Teelicht den Brand ausgelöst hat. Durch den Brand wurde der Wintergarten erheblich beschädigt. Die Räumlichkeiten der Wohnung wurden durch Rauchgasniederschläge in Mitleidenschaft gezogen. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt, berichtete die Polizei.

Quelle: SN

Aufgerufen am 25.05.2020 um 02:34 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/saalfelden-teelicht-setzte-wintergarten-in-brand-87934657

Schlagzeilen