Chronik

Salzburg: Austritte aus der Kirche steigen auf Rekordhoch

Im Vorjahr scheinen viele Salzburger ihren Glauben an Gott verloren zu haben. Die Zahl der Kirchenaustritte nahm um 16 Prozent zu.

 SN/robert ratzer

Jahrhundertelang prägten die christlichen Kirchen das Leben in Österreich. Davon kann heute kaum mehr die Rede sein. Die Diözesen im ganzen Land meldeten am Mittwoch Rekordzahlen bei den Kirchenaustritten. Auch im katholischen Salzburg verliert die Kirche viele Schäfchen. Im Bundesland gibt es aktuell 321.714 Katholiken. Das sind um 4460 Personen weniger als im Jahr 2020.

Zum Vergleich: Im Jahr zuvor wandten sich 3829 Personen von der Kirche ab - die Zahl der Austritte ist also von 2020 auf ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.05.2022 um 02:00 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburg-austritte-aus-der-kirche-steigen-auf-rekordhoch-115358401