Chronik

Salzburg: Autoraser zog bei "Probefahrt" weiteren Tempobolzer im Windschatten mit

Gleich zwei Autoraser hat die Polizei am Dienstagabend auf der Westautobahn im Stadtgebiet von Salzburg gestoppt und angezeigt.

Schauplatz Westautobahn beim Lieferinger Tunnel. SN/robert ratzer
Schauplatz Westautobahn beim Lieferinger Tunnel.

Zwischen dem Lieferinger Tunnel und der Abfahrt Salzburg-Nord gilt ein Tempolimit von 80 km/h. Die beiden letztlich gestoppten Fahrzeuge waren jedoch mit 175 km/h unterwegs. Die Ausreden der beiden Raser waren erstaunlich.

Der jüngere der beiden Lenker, ein 27-jähriger Salzburger, gab nämlich an, dass er mit dem Wagen eine Probefahrt gemacht habe und alle Gänge durchschalten und ausdrehen wollte.

Der ältere der beiden, ein 48-jähriger Flachgauer, sagte, dass der jüngere zuvor knapp aufgefahren sei und ihn dann überholt habe. Davon habe er sich "anzünden lassen" (Polizeibericht) und sei ebenfalls so schnell gefahren. Ein Alkotest ergab bei dem Flachgauer 0,5 Promille. Beide Lenker wurden angezeigt und müssen mit einem Führerscheinentzugsverfahren rechnen.

Aufgerufen am 28.05.2022 um 07:27 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburg-autoraser-zog-bei-probefahrt-weiteren-tempobolzer-im-windschatten-mit-115354762

Ein Stückchen Frankreich in Nonntal

Ein Stückchen Frankreich in Nonntal

Fast drei Jahre ist es her, seit sich Aurélie, Mutter von Maxime (17) und Leonard (15), in Salzburg selbstständig gemacht hat. "Im Rückblick war es schon hart", erzählt die gebürtige Französin. Denn ihr Café …

Kommentare

Schlagzeilen