Chronik

Salzburg: Die kleine Tijana war die schnellste

Das neue Jahr war gerade einmal zwei Stunden und 33 Minuten alt, als die kleine Tijana geboren wurde. Sie ist Salzburgs Neujahrsbaby 2017.

Das Salzburger Neujahrsbaby Tijana mit ihren Eltern Dragana Popovic und Darko Similjcic. SN/robert ratzer
Das Salzburger Neujahrsbaby Tijana mit ihren Eltern Dragana Popovic und Darko Similjcic.

Ihren ersten Fototermin verschlief die kleine Tijana Sonntagmittag seelenruhig in den Armen ihrer Mutter Dragana Popovic. Dass sie das Salzburger Neujahrsbaby 2017 ist, dürfte ihre Eltern wohl auch mehr freuen als das Mädchen selbst. Denn Tijana kam am 1. Jänner um 2:33 Uhr auf der Geburtenstation der Salzburger Landeskliniken zur Welt. Bei ihrer Geburt maß sie 52 Zentimeter und wog 3320 Gramm.

Für Dragana Popovic ist es das erste Kind, ihr Lebensgefährte Darko Smiljcic hat bereits zwei Töchter (sie sind sieben und neun Jahre alt) und kann es gar nicht fassen, dass er mit Nesthäkchen Tijana nun ein Dreimäderlhaus hat.

"Ich habe immer davon geträumt, von vielen Frauen umgeben zu sein. Dieser Traum ist für mich mit der Geburt von Tijana nun wahr geworden", meinte der frisch gebackene Vater mit einem Augenzwinkern, um gleich darauf gerührt festzustellen, dass das neue Jahr für ihn und seine Lebensgefährtin gar nicht besser hätte beginnen können.

Denn die Geburt zum Jahreswechsel kam für das Paar, das seit kurzem in Straßwalchen lebt, durchaus überraschend. "Geburtstermin für unser Baby war eigentlich erst in einer Woche, am 7. Jänner", sagt Popovic. Sie habe sich mit ihrer Familie auf eine gemütliche Silvester-Feier zuhause eingestellt. Doch schon am Nachmittag hätten sich erste Wehen eingestellt. Abends um 21 Uhr habe sie sich schließlich dazu entschlossen, nach Salzburg ins Krankenhaus zu fahren. "Dann sind wir noch ein bisschen auf dem Gelände spazieren gegangen und dabei haben wir noch die ersten Silvester-Raketen bewundert. Bis die Wehen zu stark wurden." Fünf Stunden nach der Ankunft im Spital durfte Dragana Popovic schließlich ihre kleine Tochter erstmals in ihren Armen halten.

Österreichs Neujahrsbaby aus Niederösterreich

Österreichweit hatte Lea Natascha beim Rennen um das Neujahrsbaby 2017 die Nase vorn. Sie wurde in der Silvesternacht um 0:01 Uhr im Landesklinikum Waidhofen an der Ybbs geboren. Das Mädchen war bei der Geburt 51 Zentimeter lang und 3470 Gramm schwer. Nur eine Minute später erblickte im Landeskrankenhaus Feldkirch das Vorarlberger Neujahrsbaby das Licht der Welt. Hannah wurde um 0:02 Uhr geboren. Bei ihrer Geburt maß sie 52 Zentimeter und wog 3630 Gramm. Platz drei im Rennen um das österreichische Neujahrsbaby ging schließlich mit der kleinen Helena Elisabeth nach Tirol. Das Mädchen wurde um vier Minuten nach Mitternacht in der Frauenklinik Innsbruck geboren. Sie ist 47 Zentimeter groß und wog bei der Geburt 3085 Gramm.

Aufgerufen am 13.12.2017 um 03:41 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburg-die-kleine-tijana-war-die-schnellste-565465

Ab sofort reden sie über das Geld

Die Koalitionsverhandler haben schon allerhand verkündet, was Mehrkosten oder Mindereinnahmen verursachen wird. Die angekündigten Gegenfinanzierungen blieben sie bisher schuldig. Ein Überblick. Über Geld …

Meistgelesen

    Schlagzeilen