Chronik

Salzburg: Drogenlenker raste zugedröhnt über Busspur durch den Abendverkehr

Nach Cannabiskonsum völlig zugedröhnt ist am Montag ein 40-jähriger Salzburger am Steuer seines Autos durch den dichten Abendverkehr in der Landeshauptstadt unterwegs gewesen - auf einer Busspur und viel zu schnell. Das fiel natürlich auf.

Drogenlenker am Steuer (Symbolbild). SN/APA (AFP)/PEDRO PARDO
Drogenlenker am Steuer (Symbolbild).

Einer Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung Salzburg war der Pkw in Salzburgs Stadtgebiet aufgefallen. Der Wagen brauste im dichten Abendverkehr am Stau vorbei, der Lenker benutzte dabei die Busspur.

Die Polizisten stoppten den Pkw und kontrollierten den Fahrer. Im Polizeibericht heißt es: "Aufgrund des müden und teilnahmslosen Verhaltens wurde mit dem 40-jährigen Pkw-Lenker ein Drogentest durchgeführt, der positiv auf THC verlief."

Der Salzburger war gegenüber den Beamten zum Suchtmittelkonsum geständig. In weiterer Folge wurde er dem Amtsarzt in der Polizeidirektion zur klinischen Untersuchung vorgeführt, der die Fahruntauglichkeit feststellte.

Der Lenker musste seinen Führerschein abgeben. Ein durchgeführter Alkovortest verlief negativ.

Aufgerufen am 17.05.2021 um 06:39 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburg-drogenlenker-raste-zugedroehnt-ueber-busspur-durch-den-abendverkehr-102685456

Schlagzeilen