Chronik

Salzburg dürfte Anmeldung zur Coronaimpfung schneller als gedacht für alle öffnen

Sollte sich die Anmeldung der über 80-Jährigen ab 1. Februar bewähren, dann könnte die Impfplattform in Salzburg ab März nicht nur für über 65-Jährige, sondern gleich für alle aufgehen. Unterdessen stehen die Hausärzte vorerst noch vor schweren Entscheidungen.

Die Anzahl der Impfdosen ist noch immer sehr überschaubar. Doch mit den Liefermengen steht und fällt der Zeitplan.  SN/land salzburg/franz neumayr
Die Anzahl der Impfdosen ist noch immer sehr überschaubar. Doch mit den Liefermengen steht und fällt der Zeitplan.

11.820 Corona-Schutzimpfungen wurden im Bundesland Salzburg bisher verabreicht. Wobei davon 10.900 Erstimpfungen sind. In den Seniorenheimen wurde am Montag mit der Zweitimpfung begonnen.

Ab 1. Februar wird die Impfplattform des Roten Kreuzes freigeschalten. Dann sollen sich über 80-Jährige, die nicht in einem Heim wohnen, zur Impfung anmelden können. Auch Hochrisikogruppen (Patienten mit entsprechenden Vorerkrankungen) sollen sich dann anmelden können - über den Hausarzt. Gesundheitsreferent LH-Stv. Christian Stöckl (ÖVP) betonte einmal mehr, dass man nach einer Prioritätenreihung vorgehe, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.03.2021 um 03:42 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburg-duerfte-anmeldung-zur-coronaimpfung-schneller-als-gedacht-fuer-alle-oeffnen-98960365