Chronik

Salzburg-Gnigl: Volksschüler übersiedeln in fünf Gastschulen

Nach der Sperre der Volksschule Gnigl hat sich die Hoffnung auf ein Ersatzquartier zerschlagen. Jetzt bekommen die 14 Klassen Herberge in anderen Schulen.

Die alte Volksschule in Gnigl (links) bleibt gesperrt. Im Herbst übersiedeln die Schüler in den neu errichteten Bildungscampus Gnigl (vorne). Die Bauarbeiten sind noch im Gange.  SN/robert ratzer
Die alte Volksschule in Gnigl (links) bleibt gesperrt. Im Herbst übersiedeln die Schüler in den neu errichteten Bildungscampus Gnigl (vorne). Die Bauarbeiten sind noch im Gange.

Die Volksschule und der Hort in Salzburg-Gnigl bleiben bis Schulschluss gesperrt. Seit sich am Wochenende in einem der Klassenzimmer auf einer Fläche von drei Quadratmetern der Deckenverputz gelöst hat, ist die Schule geschlossen. Bis Mittwoch hatten die 300 Mädchen und Buben schulfrei. Die Suche der Stadt nach einem Ersatzquartier blieb erfolglos.

Daher werde man die 14 Klassen ab dem Mittwoch nach Pfingsten auf fünf andere Schulen in der Stadt aufteilen, kündigte Vizebürgermeister Bernhard Auinger (SPÖ) am Mittwoch an.

Eine provisorische Festigung der Decke in der Volksschule Gnigl durch aufgeschraubte Holzfaserplatten sei in so kurzer Zeit nicht machbar. "Die Übersiedlung kann schneller umgesetzt werden und ist daher die bessere Lösung", erklärte Auinger. Er wird am Freitag alle Eltern schriftlich über die Details zu den Ersatzstandorten und dem Transfer zu den Schulen informieren.

Fünf Klassen sollen in der Sonderschule Aiglhof untergebracht werden. Die anderen Klassen werden in Absprache zwischen dem städtischen Schulamt und dem Landesschulrat auf den Campus Mirabell, die Neue Mittelschule Taxham, die Neue Mittelschule Schlossstraße sowie die Volksschulen Lehen I und II aufgeteilt.

Der Transport der Kinder zu den Schulen wird organisiert. Die Kinder aus Gnigl werden in der Früh von ihrem Stadtteil mit Bussen abgeholt und zu den Gastschulen gebracht. Nach dem Unterricht werden sie wieder abgeholt und zurück nach Gnigl gebracht.

"Die Klassen in den Gastschulen müssen etwas zusammenrücken", erklärt Schulamtsleiterin Jutta Kodat. Die Stadt habe der Volksschule Gnigl angeboten, die Kinder heute, Donnerstag, und morgen, Freitag, im Sportzentrum Nord zu betreuen. Dort werde kein Unterricht stattfinden, für die Kinder werde ein sportliches Angebot zur Verfügung stehen. Sie wisse noch nicht, ob die Schule dieses Angebot annehme, sie müsse erst den Bedarf klären, sagte Schuldirektorin Anita Naglmayr am Mittwochnachmittag.

Zunächst hatte die Stadt gehofft, die Kinder in den verbleibenden Wochen bis zum Beginn der Ferien in der Übungsvolksschule an der Akademiestraße unterzubringen. Die Schule wird bald saniert und steht derzeit leer. Nach einem Lokalaugenschein am Mittwochvormittag gab die Behörde jedoch kein grünes Licht. Das Gebäude sei zu desolat. Außerdem haben die Abbrucharbeiten schon begonnen.

Es gab auch Überlegungen, die Schüler in der ehemaligen Volkshochschule in der Faberstraße unterzubringen. "Wir haben aber vom Eigentümer keine Antwort erhalten", sagt Kodat.

Die 91 Jahre alte Volksschule in Gnigl schließt ihre Pforten also früher als geplant. Die Tage des Gebäudes sind ohnehin gezählt. Im Herbst übersiedelt die gesamte Volksschule in den neuen Bildungscampus Gnigl.

Aufgerufen am 22.05.2018 um 05:17 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburg-gnigl-volksschueler-uebersiedeln-in-fuenf-gastschulen-28019950

Jugendliche verwüsteten Schule in Maxglan

Jugendliche verwüsteten Schule in Maxglan

Bislang Unbekannte brachen Montagabend die Eingangstüre einer Schule in Salzburg-Maxglan auf. Sie verwüsteten das Foyer der Schule und flüchteten. Ein Zeuge bemerkte die jugendlichen Täter jedoch. Laut …

Film: Weihnachts-Hoppalas der Salzburger gesucht

Film: Weihnachts-Hoppalas der Salzburger gesucht

Gabriele Neudecker will einen besonderen Film zum Stille-Nacht-Jubiläum drehen: In ihrem Projekt geht es darum, echte Weihnachtszenen aus Home-Videos aneinanderzureihen. Weihnachten - damit verbinden wir …

Studieren für Individualisten

Studieren für Individualisten

Studium irregulare. Beim individuellen Studium bastelt man sich ein eigenes Curriculum. Der Aufwand ist groß - lohnt er sich? Eins. Das ist die Anzahl an Studierenden, die in den Master Abfallentsorgung, …

Meistgelesen

    Video

    Red Bull Salzburg: Der Meisterparty folgt ein Transferpoker
    Play

    Red Bull Salzburg: Der Meisterparty folgt ein Transferpoker

    Nicht wenige Meisterkicker von Red Bull Salzburg sind bei Traditionsclubs aus den europäischen Topligen gefragt. Wer die besten Chancen …

    Kommentare

    Schlagzeilen