Chronik

Salzburg: Hose unterschlagen, Raubversuch!

Kriminalisten forschten nun jene drei unbekannten Täter aus, die am 13. Juli 2016, versuchten einen 17-jährigen Salzburger bei der S-Bahnstation Aiglhof eine Umhängetasche zu rauben.

Salzburg: Hose unterschlagen, Raubversuch! SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild.

Nach Auswertung von Videoüberwachungen und Vernehmungen konnten die drei Täter identifiziert werden. Beim Haupttäter handelt es sich um einen 17-jährigen Salzburger. Bei seinen Komplizen um einen 15-jährigen Einheimischen und einen gleichaltrigen russischen Staatsagehörigen.

Am Nachmittag des 13. Juli hatten das Trio ihr Opfer bei der S-Bahnstation Aiglhof in der Stadt Salzburg angesprochen. Sie baten den 17-jährigen Salzburger um eine Zigarette. Während sich einer der Täter mit der Zigarette umdrehte und so tat, als würde er sie anzünden, wurde der 17-Jährige durch die beiden anderen in den Schwitzkasten genommen und durch Faustschläge attackiert. Der 17-Jährige wehrte sich. Das Trio ließ von ihm ab und flüchtete ohne Beute. Der Salzburger erlitt leichte Verletzungen. E wurde im Landeskrankenhaus Salzburg versorgt.

Im Zuge der Vernehmungen verstrickten sich die drei Verdächtigen in widersprüchliche Angaben. Der vermutliche Haupttäter sagte aus, dass ihm das Opfer vor einem Jahr eine Hose unterschlagen und ihm deshalb Geld geschuldet hätte. Alle Beteiligten gaben zu, das Opfer geschlagen zu hben, eine Raubabsicht verneinten sie jedoch. Nach Abschluss der Ermittlungen werden die Jugendlichen bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.09.2018 um 10:24 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburg-hose-unterschlagen-raubversuch-1169221

Schlagzeilen