Chronik

Salzburg: Hund biss im Obus eine junge Frau

18-Jährige wurde am linken Arm verletzt. Anzeige gegen Hundebesitzer wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Symbolbild.  SN/robert ratzer
Symbolbild.

Eine 18-Jährige wurde am Freitagvormittag gegen 915 Uhr in Salzburg-Mülln in einem Obus von einem Hund am linken Unterarm gebissen. Die junge Frau erlitt ein Hämatom.

Laut Polizeisprecherin Verena Rainer flüchtete der Hundehalter, ein 58-jähriger Salzburger, nach dem Vorfall. Eine Polizeistreife stellte ihn aber später in einem anderen Obus. Der Hund verhielt sich laut Polizei sehr aggressiv und trug keinen Maulkorb. Gegen den 58-Jährigen wurde ein vorläufiges Hundehalteverbot ausgesprochen, zudem wird er wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.

Der Hund wurde ins Tierheim gebracht.

(SN)

Aufgerufen am 25.05.2018 um 05:03 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburg-hund-biss-im-obus-eine-junge-frau-24030760

Organic Warehouse sperrt im Europark auf

Organic Warehouse sperrt im Europark auf

Mit dem Organic Warehouse öffnet am Freitag eine Kooperation von The Green Garden und Erdbär. Die Produkte stammen aus der Region und sind Nachhaltig. Organic Warehouse steht für vegan und vegetarisches Essen …

Schwarzfahrer biss in Obus zwei Kontrolleurinnen

Ein 34-jähriger Schwarzfahrer hat sich am Donnerstag im Salzburger Obus der "Linie 7" heftig gegen zwei Damen der Fahrscheinkontrolle gewehrt: Die eine biss er in den Oberschenkel, die andere in den Unterarm. …

Meistgelesen

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite