Chronik

Salzburg: Hund biss im Obus eine junge Frau

18-Jährige wurde am linken Arm verletzt. Anzeige gegen Hundebesitzer wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Symbolbild.  SN/robert ratzer
Symbolbild.

Eine 18-Jährige wurde am Freitagvormittag gegen 915 Uhr in Salzburg-Mülln in einem Obus von einem Hund am linken Unterarm gebissen. Die junge Frau erlitt ein Hämatom.

Laut Polizeisprecherin Verena Rainer flüchtete der Hundehalter, ein 58-jähriger Salzburger, nach dem Vorfall. Eine Polizeistreife stellte ihn aber später in einem anderen Obus. Der Hund verhielt sich laut Polizei sehr aggressiv und trug keinen Maulkorb. Gegen den 58-Jährigen wurde ein vorläufiges Hundehalteverbot ausgesprochen, zudem wird er wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.

Der Hund wurde ins Tierheim gebracht.

Quelle: SN

Aufgerufen am 15.11.2018 um 05:52 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburg-hund-biss-im-obus-eine-junge-frau-24030760

Salzburgs neue Zooschule ist eröffnet

Salzburgs neue Zooschule ist eröffnet

Hier kommen keine Tiere zum Unterricht, sondern hier lernen Schüler praxisnah Biologie: Die neue Zooschule im Salzburger Tiergarten ist eröffnet. Die Räume laden zum Lernen ein: Eine Vielzahl von tierischen …

Schlagzeilen