Chronik

Salzburg: Opfer erkannte Serieneinbrecher auf der Straße wieder - Festnahme

Ausgerechnet eines seiner Opfer hat einen Salzburger Serieneinbrecher auffliegen lassen. Der 34-jährige Mann wurde danach von der Polizei festgenommen.

Die Polizei nahm den Mann fest. SN/christian Sprenger
Die Polizei nahm den Mann fest.

Der 34-jährige Salzburger wird beschuldigt, seit Juli 2021 insgesamt elf Einbrüche in Salzburg begangen zu haben. Zunächst kletterte der Täter mehrere Male in Salzburg-Süd über die Einfriedung des Grundstückes eines Einfamilienhauses und durchsuchte die dort abgestellten, jedoch unversperrten Fahrzeuge.

Weiters verschaffte er sich mehrmals Zutritt zu einem Grundstück in Salzburg-Liefering, indem er das Einfahrtstor gewaltsam öffnete und ebenfalls die dort abgestellten und unversperrten Fahrzeuge durchsuchte. Beim Tatrt handelte es sich ebenfalls wieder um ein Einfamilienhaus.
Außer Zigaretten und Bargeld konnte der Täter nichst erbeuten, durch die Beschädigung am Einfahrtstor hatte er jedoch einen Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro angerichtet.
Auf Grund einer Videoüberwachung konnte der Täter von einem Opfer auf der Straße wiedererkannt werden. Die Polizei fasste den Mann, der zunächst die Aussage verweigerte. Nach weiteren Ermittlungen gab der Salzburger schließlich sämtliche Einbrüche zu.

WAHL-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wahl-Newsletter der "Salzburger Nachrichten" zur Landtagswahl 2023.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 05.02.2023 um 11:38 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburg-opfer-erkannte-serieneinbrecher-auf-der-strasse-wieder-festnahme-114173536

Am Freitag feierten nur Frauen im "Haferl"

Am Freitag feierten nur Frauen im "Haferl"

Zum ersten Mal feierten am Freitagabend im Club Halfmoon in Salzburg einen ganzen Abend lang nur Frauen. Mit der Veranstaltung wollte die Organisatorin Sarah Baumgartner einen sicheren Raum schaffen für "…

Kommentare

Schlagzeilen