Chronik

Pkw prallt gegen Hoteleingang: Vier Verletzte

Im Bereich der Kreuzung Saint-Julien-Straße/Gebirgsjägerplatz in der Stadt Salzburg prallte am Montagabend gegen 23.20 Uhr ein Pkw gegen einen Hoteleingang. Vier Personen wurden dabei verletzt.

Ein 23-jähriger Türke verlor beim Abbiegen auf der Kreuzung am Gebirgsjägerplatz die Kontrolle über seinen BMW, geriet ins Schleudern und prallte gegen den Eingang eines Hotels. Dort erfasste der Wagen drei Männer, die eben ins Hotel gehen wollten und drückte sie gegen die Eingangstüre.

Die drei Urlauber aus Deutschland und Österreich erlitten Prellungen und Quetschungen an Beinen und Becken. Der Beifahrer (23) des Unfalllenkers zog sich beim Aufprall eine Rissquetschwunde über dem rechten Auge zu. Die verletzten Fußgänger wurden vom Roten Kreuz in die Unfallchirurgie des LKH eingeliefert. Der Beifahrer wurde ins Unfallkrankenhaus gebracht. Ein Alkotest bei Unfalllenker ergab einen Wert von 0,56 Promille, er wird angezeigt. Der Eingangsbereich des Hotels wurde durch die Kollision erheblich beschädigt.

Fußgänger auf Zebrastreifen angefahren

Nur fünf Stunden zuvor hatte sich an der gleichen Stelle ein zweiter Unfall ereignet. Eine 32-jährige Frau aus Ungarn hatte ihr Auto vor dem Zebrastreifen angehalten, um einen 26-jährigen Fußgänger aus Deutschland queren zu lassen. Dabei fuhr ihr von hinten ein ebenfalls aus Ungarn stammender 41-jähriger Autolenker auf. Der Pkw der Frau wurde nach vorne geschoben und erfasste den Fußgänger. Dieser erlitt leichte Prellungen und wurde zur Kontrolle ins Unfallkrankenhaus gebracht. Keiner der Verkehrsteilnehmer war alkoholisiert.

(Snsn, Apa)

Aufgerufen am 21.06.2018 um 02:56 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburg-pkw-prallt-gegen-hoteleingang-vier-verletzte-1701910

Ein Schlosspark voller Kunst

Ein Schlosspark voller Kunst

Im einstigen Hellbrunner Lustgarten entsteht ein Kunstprojekt. Der spanische Künstler Enrique Asensi zeigt fünf Stahlskulpturen. Die Kunst im öffentlichen Raum schafft Platz für Diskussion. Eigentlich sitzt …

Vermisstensuche im Netz schadet mehr, als sie nützt

Vermisstensuche im Netz schadet mehr, als sie nützt

Die Sorge um Angehörige treibt viele zur Eigeninitiative im Internet. Die Polizei rät aber von privaten Aufrufen ab. Die Meldung machte auf Facebook schnell die Runde: Ein 14-jähriges Mädchen hatte sich am …

Die Bauprofis seit 40 Jahren

Die Bauprofis seit 40 Jahren

Ihre Leistungen sind überall in Salzburg und weit darüber hinaus sichtbar. Wessen Arbeit aber tatsächlich dahintersteht, wissen die wenigsten, denn Bautechniker arbeiten im Hintergrund. Sie planen, …

Ein Ort schrumpft, weil Jung und Alt wegziehen

Ramingstein im Lungau braucht dringend Betreuungsplätze für Senioren. Ein neues Projekt und Aufbruchsstimmung im Tourismus geben Hoffnung. Der Lungau mit seinen gerade noch 20.300 Einwohnern stemmt sich …

Meistgelesen

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite