Chronik

Salzburg: Russe wollte Polizisten die Dienstpistole entreißen

Ein 59-jähriger Russe hat am Freitagnachmittag im Salzburger Stadtteil Lehen versucht, einem Polizisten die Waffe aus dem Holster zu reißen.

Polizist mit Dienstwaffe (Symbolbild). SN/robert ratzer
Polizist mit Dienstwaffe (Symbolbild).

Der Mann war von den Beamten kontrolliert worden, als er plötzlich nach der Dienstpistole griff. Er wurde überwältigt, festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum gebracht, berichtete die Polizei am Samstag.

Bei der Kontrolle handelte es sich um reine Routine, teilte ein Polizeisprecher mit. Der Russe griff mit beiden Händen nach der Waffe. Er wurde wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt.

Aufgerufen am 05.12.2021 um 09:56 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburg-russe-wollte-polizisten-die-dienstpistole-entreissen-21518626

Kommentare

Schlagzeilen