Chronik

Salzburg-Stadt: 19-Jähriger ging mit Fäusten auf Polizisten los

Diensthundeführer erlitt Prellungen im Gesicht und am Oberkörper.

Hier unter dem Wilhelm-Kaufmann-Steg haben sich Bettler ein Notlager eingerichtet. Der Magistrat wird dieses Quartier demnächst räumen lassen. SN/Christian Sprenger
Hier unter dem Wilhelm-Kaufmann-Steg haben sich Bettler ein Notlager eingerichtet. Der Magistrat wird dieses Quartier demnächst räumen lassen.

Ein Polizist hatte am Sonntagvormittag in der Nähe des Wilhem-Kaufmann-Stegs in der Stadt zwei junge Männer bemerkt, die Suchtgift zu konsumieren schienen. Er meldete die Beobachtung, ein Diensthundeführer hielt daraufhin Nachschau am Ignaz-Rieder-Kai. Er traf zwei 19-jährige Salzburger an. Einer der beiden war gegenüber dem Polizeibeamten äußerst aggressiv, wollte sich nicht ausweisen und versetzte schließlich dem Polizeibeamten mehrere Faustschläge. Der 19-jährige wurde festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum gebracht. Er wird wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt und schwerer Köperverletzung angezeigt. Der Diensthundeführer erlitt Prellungen im Gesicht und Oberkörper.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.10.2018 um 04:30 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburg-stadt-19-jaehriger-ging-mit-faeusten-auf-polizisten-los-20716474

Einschleichdiebstähle: "Täter suchen Gelegenheiten"

Einschleichdiebstähle: "Täter suchen Gelegenheiten"

Zuletzt häuften sich Einschleichdiebstähle. Die Polizei mahnt zur Vorsicht. Norbert M. schläft seit mehr als einem Monat unruhig. Mehrmals in der Nacht wacht er auf. "Bei jedem Geräusch zucke ich zusammen", …

Schlagzeilen