Chronik

Salzburg: Vermurungen und überflutete Keller

Über Salzburg sind in der Nacht auf Montag zum Teil heftige Unwetter gezogen. Dabei wurden Straßen vermurt und Keller überflutet, in Saalfelden stand auch eine Tiefgarage unter Wasser.

Salzburg: Vermurungen und überflutete Keller SN
Unwetter zogen am Sonntag über Salzburg hinweg. An mehreren Seen im ganzen Bundesland musste die Wasserrettung ausrücken. 

Die meisten Feuerwehreinsätze gab es im Pongau, aber auch der Pinzgau und der Tennengau waren betroffen, berichtete die Landesleitzentrale der Polizei. Insgesamt standen laut Landesfeuerwehrverband bei 57 Einsätzen zwölf Feuerwehren mit 304 Mann im Einsatz.

Wegen Verklausungen mussten die A10 bei Bischofshofen, die B99 bei Niedernfritz, die B166 bei Sonnberg und die B159 im Bereich Kreuzbergmaut vorübergehend gesperrt werden. In der Früh waren alle Straßen wieder weitgehend befahrbar. Im Pongau standen laut Polizei rund 27 Keller unter Wasser, im Tennengau waren es sieben.

Quelle: SN, Apa

Aufgerufen am 24.11.2020 um 04:34 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburg-vermurungen-und-ueberflutete-keller-5950060

Schlagzeilen