Chronik

Salzburg: Wo bleiben heuer nur die gefiederten Wintergäste?

Wenig Betrieb am Futterhäuschen. Vor allem Kohlmeisen machen sich rar. Das stellen heuer nicht nur viele Salzburger mit Bedauern fest.

Sag mir wo die Vogerl sind, wo sind sie geblieben? Viele Salzburger klagen über wenig Betrieb an den Futterhäuschen.

Eine Beobachtung, die sich auch mit Wintervogelzählung von BirdLife deckt. Vor allem die Kohlmeise "habe Federn lassen müssen." Tausende Beobachter beteiligten sich österreichweit an der Zählung. Eine Endergebnis liegt noch nicht vor. Das wird es Anfang kommender Woche geben. Hemma Gressel von der BirdLife Landesgruppe in Salzburg: "Die Meldungen über weniger Vögel an den Futterstellen gibt es aus ganz Mitteleuropa. Die vielen Kohlmeisen die wir sonst im Winter haben, kommen aus Russland. Heuer lassen sie aus."

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.09.2018 um 08:01 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburg-wo-bleiben-heuer-nur-die-gefiederten-wintergaeste-517408