Chronik

Salzburg: Zwei namhafte Rechtsanwaltskanzleien haben sich zusammengeschlossen

Sie zählten seit Jahren zu den profiliertesten Anwaltskanzleien in der Stadt Salzburg: die K-B-K Rechtsanwälte mit Sitz in der Erzabt-Klotz-Straße 4 und die Kanzlei Leopold Hirsch, Standort Nonntaler Hauptstraße 1a. Seit heuer gehen die K-B-K mit Kanzleichef Wolfgang Kleibel (r.) und die Kanzlei von Leopold Hirsch (l.) nun gemeinsame Wege - mit dem Zusammenschluss zur "K-B-K Hirsch Rechtsanwälte GmbH & Co. KG".

Haben ihre Kanzleien zu einer Gesellschaft fusioniert: Die beiden Salzburger Rechtsanwälte Leopold Hirsch (l.) und Wolfgang Kleibel.  SN/robert ratzer
Haben ihre Kanzleien zu einer Gesellschaft fusioniert: Die beiden Salzburger Rechtsanwälte Leopold Hirsch (l.) und Wolfgang Kleibel.

"Unsere nun zu einer Gesellschaft fusionierten Kanzleien bleiben an den bisherigen Standorten", betont Wolfgang Kleibel im SN-Gespräch: "Mit dem Zusammenschluss decken wir nun ein sehr breites Leistungsangebot ab. So hat die Kanzlei von Kollegen Hirsch ihre Schwerpunkte im Straf-, Versicherungs- und Schadenersatzrecht; die K-B-K wiederum im Gesellschafts-, Liegenschafts-, Vertrags- und Insolvenzrecht." Für die neue Kanzleigesellschaft sind neun Rechtsanwälte und fünf Anwaltsanwärter tätig. Kleibel und Hirsch sind auch "präsidiale" Kollegen: Kleibel ist seit Ende 2014 Präsident der Salzburger Anwaltskammer, Hirsch war dies vor ihm 13 Jahre lang.

Aufgerufen am 01.12.2021 um 05:47 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburg-zwei-namhafte-rechtsanwaltskanzleien-haben-sich-zusammengeschlossen-98359183

Kommentare

Schlagzeilen