Chronik

Salzburger am Großen Priel von Polizeihubschrauber gerettet

Ein 59-jähriger Bergsteiger ist am Samstag im Bezirk Kirchdorf in Oberösterreich von einem Polizeihubschrauber gerettet worden.

Die „Libelle“ musste ausfliegen (Archivbild). SN/robert ratzer
Die „Libelle“ musste ausfliegen (Archivbild).

Der Salzburger, der mit seiner 35-jährigen Tochter am Großen Priel unterwegs war, verlor am Bert-Rinesch-Klettersteig beim Umhängen des Klettersteig-Sets den Halt und stürzte vier Meter ab. Er blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock und konnte nicht mehr weiter.

Ein Flug- und ein Bergretter sicherten Vater und Tochter und stiegen mit ihnen bis zu einem Notausstieg ab. Dort wurden sie mit Hilfe eines Taus vom Polizeihubschrauber "Libelle OÖ" ins Tal geflogen. Die beiden Salzburger sind laut Polizei gut ausgerüstet und erfahrene Bergsteiger.

Quelle: APA

Aufgerufen am 05.12.2020 um 10:28 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-am-grossen-priel-von-polizeihubschrauber-gerettet-91836598

Unwetterwarnung für den Süden Salzburgs erhöht

Unwetterwarnung für den Süden Salzburgs erhöht

Die Gefahrenstufe wurde von "Orange" auf "Rot" hinaufgesetzt. Die Lawinengefahr steigt erheblich. Überflutungen sind möglich. Die ÖBB stellen den Zugverkehr zwischen Schwarzach-St. Veit und Spittal an der …

Schlagzeilen