Chronik

Salzburger Bergretter erkrankte nach Einsatz an Covid

Erschwerte Bedingungen für die Rettungskräfte. Nur systemrelevante Übungen in kleinen Gruppen sind möglich, um Ansteckungsgefahr zu minimieren.

Salzburger Bergretter bei einer Übung: Im Ernstfall müssen alle FFP2-Masken tragen.  SN/bergrettung
Salzburger Bergretter bei einer Übung: Im Ernstfall müssen alle FFP2-Masken tragen.

"Angesichts der Coronasituation kann die Bergrettung nur noch systemrelevante Übungen abhalten", sagte am Dienstag Salzburgs Landesleiter Balthasar Laireiter. Dazu gehörten fehlende Ausbildungsstunden für Bergretter, damit deren Einsatzfähigkeit erhalten bleibe, des Weiteren für Seilbahnen vorgeschriebene Bergeübungen, bei denen ebenfalls die Bergrettung benötigt werde.

"Tatsache ist, dass wir nur in kleinen Gruppen für die kommende Wintersaison üben können. Wir wollen damit verhindern, dass im Falle einer Coronainfektion nicht sofort eine gesamte Ortsgruppe in Quarantäne geschickt werden muss", betonte der Landesleiter.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 07:11 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-bergretter-erkrankte-nach-einsatz-an-covid-95117746