Chronik

Salzburger Berufsfeuerwehr rettet schlafenden Mann aus stark verrauchter Wohnung

Kochgut auf Herd war in Brand geraten. Die von einer Passantin alarmierte Berufsfeuerwehr rückte am Sonntag gegen 11.30 Uhr an, öffnete die Wohnungstür in der Salzburger Plainstraße gewaltsam und holte den tief schlafenden Mann aus der stark verqualmten Wohnung. Das Rote Kreuz versorgte den Mann.

Am Sonntag gegen 11.30 Uhr wurden Einsatzkräfte der Salzburger Berufsfeuerwehr sowie von Rotem Kreuz und Polizei zu einem Zimmerbrand in die Plainstraße in der Salzburger Elisabeth-Vorstadt gerufen.
Eine Passantin hatte Alarm geschlagen, nachdem sie starken Rauch wahrgenommen hatte, der aus einem offenen Fenster im obersten Stock eines Mehrparteienhauses drang.
"Als wir anrückten, kam starker Rauch aus dem Fenster der Wohnung. Aufgrund des Geruchts war ziemlich klar, dass es sich um brennendes Kochgut handelt", so Feuerwehr-Einsatzleiter Andreas Reitsamer. Von außen, so Reitsamer, war ein Home-Brandmelder zu hören - die Wohnungstür jedoch versperrt. "Weil auf Läuten und Klopfen keine Reaktion kam, sind wir gewaltsam in die Wohnung hinein. Und zwar mithilfe eines hydraulischen Türspreitzers. Der Bewohner lag tief und fest schlafend auf einem Sofa. Wir haben ihn sofort rausgeholt und zur medizinischen Versorgung ans Rote Kreuz übergeben."

Wie die Feuerwehr richtig angenommen hatte, war die Ursache für die verqualmte Wohnung im Küchenbereich zu suchen. Der Bewohner hatte zu Kochen begonnen und schlief dann offensichtlich ein. In der Folge begann das Kochgut am Herd zu brennen und verrauchte in der Folge die gesamte Wohnung.

Das Rote Kreuz Salzburg versorgte den Mann - er dürfte eine zumindest leichte - Rauchgasvergiftung erlitten haben.

Die Berufsfeuerwehr, die einen Schlauchaufzug über das offene Fenster in die Wohnung legte, war mit insgesamt 16 Mann sowie vier Fahrzeugen im Einsatz.

Quelle: SN

Aufgerufen am 13.11.2019 um 01:07 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-berufsfeuerwehr-rettet-schlafenden-mann-aus-stark-verrauchter-wohnung-77980741

Der Salzburger Christbaum steht

Der Salzburger Christbaum steht

Die 28 Meter hohe und 10,5 Tonnen schwere Fichte für den Christkindlmarkt brachte selbst die Berufsfeuerwehr ins Schwitzen: Bis der Baum in Gaißau geschnitten, auf 21 Meter gekürzt, verladen und jeder Ast zum …

Kommentare

Schlagzeilen