Chronik

Salzburger Designer Outlet öffnet nach Bombendrohung am Samstag wieder

Eine Drohung war am Freitag gegen 17 Uhr via E-Mail eingegangen. Die Polizei fand bei der Durchsuchung des Gebäudes keinen Sprengstoff. Samstag früh stand fest: Alle Läden öffnen wieder.

Das Designer Outlet in Wals-Siezenheim musste am Freitagabend von der Polizei geräumt werden. Gegen 17 Uhr war eine Bombendrohung via E-Mail eingegangen. Die Beamten sperrten vorübergehend alle Zufahrten. Das Rote Kreuz musste eine Frau mit Sauerstoff versorgen.
Das Outlet Center wurde mit Spürhunden durchsucht. Sprengstoffkundige Beamte entdeckten einen verdächtigen Rucksack. Sie gaben aber bald Entwarnung: Es befand sich laut SN-Informationen lediglich eine Jause darin. Gegen 20.30 Uhr durften die vor dem Gebäude wartenden Besucher und Beschäftigten zu ihren Fahrzeugen zurückkehren. Das Parkdeck wurde wieder freigegeben.
Zu den Hintergründen der Drohung sind noch keine Details bekannt. Das Landeskriminalamt ermittelt.
Zuletzt hat es in Salzburg im Jänner 2018 eine Bombendrohung gegeben: Auf einen anonymen Anruf folgte die Totalsperre des Salzburger Hauptbahnhofs. Der Zugverkehr kam zwischenzeitlich zum Erliegen. Der Anruf entpuppte sich als leere Drohung: Es wurde damals kein Sprengstoff gefunden.

Quelle: SN

Aufgerufen am 17.10.2019 um 04:43 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-designer-outlet-oeffnet-nach-bombendrohung-am-samstag-wieder-70056223

Salzburger gründete Firma mit "geliehenem" Namen

Salzburger gründete Firma mit "geliehenem" Namen

Der 40-Jährige benützte die Identität eines Italieners, um einen Waschsalon zu gründen. Diesen hatte er in der Haft kennen gelernt. Der Salzburger erteilte Aufträge an sechs Firmen und fälschte die …

Schlagzeilen