Chronik

Salzburger Drogenprozess gegen langjährigen V-Mann: Brisante Ermittlungen gegen Polizisten schwingen mit

Rasch nach Verhandlungsbeginn wurde klar: Das am Mittwoch am Salzburger Landesgericht eröffnete Verfahren gegen einen 39-jährigen Kosovaren wegen Handels mit Kokain und Cannabis birgt Hochbrisantes im Hintergrund.

Symbolbild.  SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild.

Faktum ist: Der Kosovare, der laut prozessgegenständlicher Anklage vom Herbst 2018 bis Herbst 2019 an vier Personen zumindest 1,6 Kilo Kokain sowie 425 Gramm Cannabis verkauft haben soll, war früher fast ein Jahrzehnt V-Mann ("Vertrauensperson") des Salzburger Landeskriminalamts. Unter der Ägide seines damaligen Führungspolizisten, eines einst leitenden Salzburger Drogenfahnders, soll er zwischen 2008 und 2016 bei 40 Drogenscheingeschäften als "Lockvogel", Einfädler oder Vermittler mitgewirkt haben. Nicht zuletzt wegen seiner Tätigkeit als V-Mann wurden letztlich 60 Personen verhaftet (und hinter Gitter ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.09.2020 um 03:58 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-drogenprozess-gegen-langjaehrigen-v-mann-brisante-ermittlungen-gegen-polizisten-schwingen-mit-92606269