Chronik

Salzburger Gemeinden hoffen auf Quarantäne-Ende

Am Ostermontag fällt die Entscheidung, ob verlängert wird.

Neun der 119 Salzburger Gemeinden sind abgeriegelt.  SN/Robert Ratzer
Neun der 119 Salzburger Gemeinden sind abgeriegelt.

"Die Maßnahmen wirken. Die Zahl der Genesenen nimmt laufend zu und das sollte sich auch in den kommenden Tagen so fortsetzen", sagt Landesstatistiker Gernot Filipp. In Großarl und Hüttschlag ist die Zahl der aktiven Infektionen auf 17 gesunken, in den drei Gasteinertal-Gemeinden auf 35 und in Flachau lag sie am Donnerstag bei 51. Diese sechs Gemeinden stehen seit 20. März unter Quarantäne.

So wie alle anderen Bürgermeister auch, hofft Bgm. Johann Rohrmoser (ÖVP), dass die Abriegelung mit Ostermontag ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2020 um 08:23 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-gemeinden-hoffen-auf-quarantaene-ende-86031352