Chronik

Salzburger hortete Waffen und Nazi-Gegenstände in Wohnung

In der Wohnung eines 21-jährigen Salzburgers wurden am Freitagnachmittag vier Schreckschusspistolen mit Munition, vier Schlagringe sowie zahlreiche Utensilien mit nationalsozialistischem Hintergrund sichergestellt.

Symbolbild. SN/robert ratzer
Symbolbild.

Nach einem anonymen Hinweis, dass der Mann Schusswaffen und Schlagringe besitzen solle, führte die Polizei am Freitagnachmittag in der Wohnung eines 21-jährigen Salzburgers in der Elisabeth-Vorstadt eine Hausdurchsuchung durch.

Bereits durch die geöffnete Wohnungstür konnten die Beamten im Wohnzimmer eine abgelegte Waffe wahrnehmen. Die daraufhin von der Staatsanwaltschaft Salzburg angeordnete Durchsuchung ergab vier Schreckschusspistolen mit Munition, vier Schlagringe sowie zahlreiche Utensilien mit nationalsozialistischem Hintergrund.

Gegen den 21-jährigen Salzburger besteht bereits ein aufrechtes Waffenverbot, weshalb alle Waffen sowie auch die verbotenen Gegenstände sichergestellt wurden. Der Beschuldigte gab an, die verbotenen Gegenstände nur aus historischem Interesse gekauft zu haben. Er wird nach dem Verbots- und Waffengesetz angezeigt.

Aufgerufen am 01.12.2021 um 11:07 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-hortete-waffen-und-nazi-gegenstaende-in-wohnung-111310312

Posse um neue Straßenmalerei am Ignaz-Rieder-Kai

Posse um neue Straßenmalerei am Ignaz-Rieder-Kai

Ein "neu erfundenes" Verkehrszeichen sorgt für Spott, Häme, aber auch Amüsement in einschlägigen Radfahrer-Communitys. "Das kommt heraus, wenn ein Fahrschulbesitzer ein Piktogramm für eine Fahrradstraße …

Kommentare

Schlagzeilen