Chronik

Salzburger Kriminalist erklärt: "So ticken Einbrecher"

Mit November hat auch die Zeit der sogenannten Dämmerungseinbrecher begonnen. Wie die Täter vorgehen, weiß Chefinspektor Christian Krieg.

Symbolbild SN/neumayr/vogl
Symbolbild

Einbrecher wählen meist den Weg des geringsten Widerstands. Diese Erkenntnis lässt sich nicht nur anhand der Spurenlage erkennen, vielmehr hat das Kuratorium für Verkehrssicherheit bereits vor Jahren eine Studie darüber verfasst, in der gefasste Täter dazu befragt worden sind. Christian Krieg, Leiter der Abteilung Diebstahl und Einbruch beim Salzburger Landeskriminalamt, kennt die Denk- und Vorgehensweise der Einbrecher bestens: "Es gibt kaum Gelegenheitstäter, die meisten sind Profis, vor allem jetzt, wenn die Zeit der sogenannten Dämmerungseinbrecher begonnen hat", so der Kriminalist.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2020 um 05:04 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-kriminalist-erklaert-so-ticken-einbrecher-95175664