Chronik

Salzburger Lehrer nimmt an Kaffee-WM in Boston teil

Der 44-Jährige beschäftigt sich aus rein privatem Interesse mit der Kaffeezubereitung und holte beim 5. Vienna Coffee Festival sensationell den Staatsmeistertitel in der Kategorie "Brewers Cup".

Staatsmeister Michael Manhart („Brewers Cup“) und Best-Water-Technology-Manager Manfred Knauseder. SN/vienna coffee festival/karagiannis
Staatsmeister Michael Manhart („Brewers Cup“) und Best-Water-Technology-Manager Manfred Knauseder.

Michael Manhart ist Musik-, Englisch- und Informatik-Lehrer an der Neuen Mittelschule am Campus Mirabell und wird Österreich bei der Kaffee-Weltmeisterschaft von 11. bis 14. April in Boston vertreten.

In der Barista-Branche ist der Amateur kein Unbekannter: Schon 2017 sicherte er sich einen Staatsmeistertitel.

Manhart beschäftigt sich ausschließlich mit handgebrühtem Filterkaffee. "So wie man ihn von Omas Zeiten kennt." Für die Zubereitung verwendet Manhart destilliertes Wasser, das er remineralisiert. "Das hat den Vorteil, dass ich, egal ob in Brasilien oder in Boston, mit verlässlichen Parametern an den Start gehe - denn das Wasser ist überall auf der Welt unterschiedlich."

Zum Filterkaffee kam Manhart übrigens, als er sich eine Espressomaschine kaufen wollte. Während der Beratung ließ er sich dazu überreden, eine Tasse handgebrühten Filterkaffee zu trinken. Die Espressomaschine hat er nicht gekauft. Ab und zu trinke er noch Espresso, "aber der Genuss kommt mit dem Filterkaffee".

Quelle: SN

Aufgerufen am 17.08.2019 um 07:12 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-lehrer-nimmt-an-kaffee-wm-in-boston-teil-64087447

Superhelden kämpfen um Eurydike

Superhelden kämpfen um Eurydike

Mit Musik, Tanz, Gesang und heiterem Schauspiel bringen Kinder den "Orpheus"-Mythos auf die Bühne - mit Künstlern der Wiener Philharmoniker.

Welchen Tourismus wollen wir?

Wenn immer neue Rekordzahlen zum Problem werden: Die Politik wirkt überfordert bis planlos. Dabei gäbe es sinnvolle …

Autorenbild

Kommentare

Schlagzeilen