Chronik

Salzburger Lkw verunglückte auf bayrischer Autobahn

Der Fahrer wurde bei dem Unfall aus dem Fahrzeug geschleudert und von diesem nur knapp nicht überrollt.

Ein Lkw-Gespann aus Salzburg ist am Montagabend auf der bayerischen Autobahn A 8 bei Grabenstätt ins Schlingern geraten und umgekippt. Der bosnische Lenker war nicht angeschnallt und wurde aus der Kabine auf die Straße geschleudert.

Der 50-Jährige wurde zwar schwer verletzt, hatte dabei aber sogar noch Glück: Der sich noch in Bewegung befindliche 40-Tonner schrammte nur knapp an dem auf dem Boden liegenden Mann vorbei.

Die Autobahn war für die Dauer der Bergung für mehr als sechs Stunden in Richtung München gesperrt. Auch in Fahrtrichtung Salzburg musste die A8 für die Beseitigung von Trümmerteilen kurz gesperrt werden. Am Lkw und dem mit Sperrholzplatten beladenen Anhänger entstand laut bayerischer Polizei ein Schaden in Höhe von rund 100.000 Euro, zusätzliche 10.000 Euro dürften die Reparaturen an den Einrichtungen der Autobahn kosten.

Zum Unfall war es gekommen, als der Lenker auf das rechte Bankett geriet und die Leitschiene touchierte. Beim Versuch gegenzulenken, überquerte das Gespann beide Fahrspuren und stieß gegen die Mittelleitplanke. Darauf kippte der Lastwagen samt Anhänger um.

(SN)

Aufgerufen am 19.06.2018 um 09:54 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-lkw-verunglueckte-auf-bayrischer-autobahn-22725751

Bauarbeiten am Rudolfskai werden fortgesetzt

Bauarbeiten am Rudolfskai werden fortgesetzt

Nach Abschluss der Kanalbauarbeiten wird nun der Rudolfskai im Abschnitt zwischen Sebastian-Stief-Gasse und Rudolfsplatz instand gesetzt. Zudem werden in der Busspur die Fahrbahnunebenheiten entfernt, der …

AK feiert 60 Jahre Konsumentenschutz

AK feiert 60 Jahre Konsumentenschutz

Seit 1958 half und hilft die AK-Konsumentenberatung jährlich tausenden Salzburgerinnen und Salzburgern. Im vergangenen Jahr fast 24.000 Mal. Das wurde am Montag gefeiert. Eine 90-Jährige wollte per …

Gottes Manager brauchen Beistand

Der Kirche gehen die Pfarrer aus. Immer weniger Männer entscheiden sich für den Priesterberuf. Das hat für die 210 Pfarren der Erzdiözese Salzburg und ihre Mitglieder tief greifende Folgen. Pfarren müssen …

Meistgelesen

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite