Chronik

Salzburger Obusfahrer hofft auf das große Autorenglück

Willi Süß hat es wieder getan. Zehn Jahre nach seinem Erstlingswerk legt der Tennengauer seinen zweiten Roman vor und begibt sich damit wieder auf eine Reise durch die Galaxien.

 SN/robert ratzer

Willi Süß holt das Buch ganz sachte aus seiner Tasche und legt es sorgfältig vor sich auf den Tisch. So als wäre es sein großer Schatz, den er nur ungern aus der Hand gibt. So ist es auch ein wenig. Fünf Jahre lang hat der Oberalmer, der im Brotberuf einen Obus durch das Salzburger Stadtgebiet lenkt, an seinem neuen Roman geschrieben. Seit Kurzem ist der zweite Teil mit dem Titel "Schulraumschiffs Proconsul. Der Sohn des AX-LA-CAN" erhältlich.

Schreiben ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2020 um 09:11 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-obusfahrer-hofft-auf-das-grosse-autorenglueck-61088326