Chronik

Salzburger Polizei forschte Mietnomaden aus

Das tschechische Ehepaar nächtigte mehrere Wochen in unterschiedlichen Gasthäusern und Hotels, bezahlte aber nicht.

Der 73-jähriger Tscheche und seine 57-jährige Gattin wurden Ende Juli delogiert. Danach quartierte sich das Ehepaar bis zum 12. September in verschiedenen Beherbergungsbetrieben im Flachgau ein. Die beiden täuschten immer wieder ihre Zahlungswilligkeit vor, blieben aber letztlich die Miete schuldig oder beglichen die Rechnung nicht. Zusätzlich mieteten die beiden ein Leihfahrzeug. Der Tscheche verursachte an dem Pkw einen Blechschaden in Höhe von mehr als 1200 Euro. Am 12. September 2016 erstattete eine Unterkunft Anzeige gegen die beiden. Die Beamten stellten das Fahrzeug sicher. Mittlerweile wurde es an den Verleih wieder zurückgegeben. Insgesamt konnten fünf Straftaten, vier geschädigte Betriebe und der Fahrzeugverleih, geklärt werden. Der Gesamtschaden beträgt 5100 Euro.

Quelle: SN

Aufgerufen am 16.11.2018 um 07:02 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-polizei-forschte-mietnomaden-aus-1022044

Schlagzeilen