Chronik

Salzburger Polizei hatte kaum Arbeit mit Halloween

Die Nacht auf Dienstag ist laut Salzburger Polizei verhältnismäßig ruhig verlaufen.

Salzburger Polizei hatte kaum Arbeit mit Halloween SN/dpa

Nach gewalttätigen Vorfällen mit so genannten Horrorclowns hatte die Polizei vor einem Ausarten des Halloweenbrauchs in Salzburg gewarnt. Tatsächlich sei die Nacht von Montag auf Dienstag laut Polizei verhältnismäßig ruhig verlaufen. Bis Mitternacht habe es zwar einige Anzeigen wegen Lärmerregung gegeben. Auch die eine oder andere Horrorclown-Sichtung sei gemeldet worden. Bei den Vorfällen habe es sich aber laut Polizei lediglich um Verwaltungsübertretungen gehandelt. Sachbeschädigungen seien nur "einige wenige" registriert worden.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.09.2018 um 05:11 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-polizei-hatte-kaum-arbeit-mit-halloween-925870

EU-Gipfel in Salzburg brachte wenig Fortschritte

EU-Gipfel in Salzburg brachte wenig Fortschritte

Bewegung in Gesprächen mit nordafrikanischen Ländern, eine mögliche Einigung beim Ausbau des Außengrenzschutzes und der Grenzschutzagentur Frontex bis Jahresende, Stillstand bei der ungelösten Frage der …

Salzburg empfing Europas Staatschefs

Salzburg empfing Europas Staatschefs

Es war ein Treffen der Superlative: Die 28 EU-Staatschef kamen am 19. und 20. September in Salzburg zum EU-Gipfel zusammen. Wie sich Stadt und Land darauf vorbereiteten, was der Gipfel für Salzburg und seine …

Schlagzeilen