Chronik

Salzburger Polizei stoppte 29-Jährigen mit blutverschmierter Kleidung

Der Mann soll kurz vor der Anhaltung in die Wohnung eines Bosniers eingedrungen sein. Dieser wurde mit Faustschlägen und einem Schlagstock malträtiert. Der Verdächtige wies sich mit einem gefälschten Führerschein aus. Als ihn die Beamten zur Dienststelle mitnehmen wollten, schlug er auf einen Polizisten ein.

Die Polizei nahm den Serben fest. Er wurde in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert.  SN/APA (Gindl)/BARBARA GINDL
Die Polizei nahm den Serben fest. Er wurde in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert.

Polizisten nahmen am Sonntag kurz nach 3 Uhr einen 29-jährigen Serben in Salzburg-Schallmoos fest. Der Mann war wegen seiner rücksichtslosen Fahrweise einer Polizeistreife aufgefallen. Als er sich in eine Sackgasse manövriert hatte und dort kontrolliert wurde, wies er sich mit einem gefälschten serbischen Führerschein aus. Weil er blutende Verletzungen hatte und blutverschmierte Kleidung trug, wollten ihn die Beamten zur Dienststelle mitnehmen. Der Serbe versetzte einem Beamten einen Faustschlag ins Gesicht und stieß Drohungen gegen die Beamten aus.

Anlass war ein angeblich gestohlenes Schmuckstück

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Serbe kurz vor seiner Anhaltung gemeinsam mit zwei bisher Unbekannten in Schallmoos in die Wohnung eines 46-jährigen Bosniers eingedrungen war. Dort soll der Bosnier mit einem Schlagstock und mit Fäusten von den drei geschlagen und genötigt worden sein. Grund für den Angriff dürfte ein angeblicher Diebstahl eines Schmuckstückes im Bekanntenkreis des Bosniers sein, das die drei Männer zurück gefordert hätten. Weitere Ermittlungen sind erforderlich. Der Serbe wurde nach Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Salzburg überstellt. Er wird wegen schwerer Körperverletzung, Hausfriedensbruch, schwerer Nötigung, Widerstand gegen die Staatsgewalt, gefährlicher Drohung und Fälschung von Urkunden angezeigt.

Aufgerufen am 16.01.2022 um 08:35 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-polizei-stoppte-29-jaehrigen-mit-blutverschmierter-kleidung-77661397

Impfpflicht ab 18 Jahren: AK-Chef hat "Bauchweh"

Impfpflicht ab 18 Jahren: AK-Chef hat "Bauchweh"

Am Sonntag-Mittag präsentierte die Regierung den finalen Gesetzesentwurf für die geplante Impfpflicht. Diese tritt mit Anfang Februar in Kraft, wobei es eine Übergangsphase ohne Strafen bis Mitte März geben …

Kommentare

Schlagzeilen