Chronik

Salzburger Polizei zog gleich vier Alkolenker aus dem Verkehr

Ein 31-jähriger Halleiner war den Beamten in der Nacht auf Sonntag aufgrund seiner Fahrweise aufgefallen. Auch die Zivilstreife zog alkoholisierte Lenker aus dem Verkehr.

Symbol Alkovortest.
Symbol

Mit 1,08 Promille verursachte ein 48-jähriger Serbe am Sonntag in den frühen Morgenstunden einen Unfall in der Innsbrucker Bundesstraße in der Stadt Salzburg. Eine 30-Jährige wollte ihren Pkw gerade in eine Parklücke einparken, als es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Der Serbe musste den Führerschein abgeben.

Aufgefallen ist den Polizisten hingegen ein 31-jähriger Halleiner. Der Mann war mit seiner Fahrweise am Sonntagmorgen ins Visier der Beamten geraten. Der Alkotest zeigte 1,26 Promille. Der Mann ist seinen Führerschein los und wird angezeigt.

Eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung führte in der Nacht zum Sonntag mobile Kontrollen durch. Dabei musste ein 25-jähriger Salzburger seinen Schein abgeben. Er hatte 1,02 Promille intus. Ein 56-jähriger Lenker aus Eugendorf wird angezeigt - bei ihm ergab der Wert 0,78 Promille.

Quelle: SN

Aufgerufen am 30.10.2020 um 09:08 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-polizei-zog-gleich-vier-alkolenker-aus-dem-verkehr-66250879

Salzburger Christkindlmarkt steht vor der Absage

Salzburger Christkindlmarkt steht vor der Absage

Die endgültige Entscheidung fällt nach einem Gespräch am Freitag. Doch der Stadtchef spricht sich angesichts steigender Coronazahlen gegen eine Abhaltung aus. Obmann Wolfgang Haider hält hingegen an seinem …

Schlagzeilen