Chronik

Salzburger Prozess gegen Ex-Polizeispitzel birgt im Hintergrund Hochbrisantes

Ein 39-jähriger Serbe, jahrelang V-Mann der Salzburger Kripo, steht am 9. September wegen Kokainhandels vor Gericht. Der Ex-Polizeispitzel soll eng mit Drogenfahndern kooperiert haben, gegen die seit langem selbst ermittelt wird - unter anderem wegen Amtsmissbrauchs.

Symbolbild.  SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild.

Auf den ersten Blick scheint der Drogenprozess gegen einen 39-jährigen Kosovaren mit serbischer Staatsbürgerschaft, der Mittwoch vor einem Salzburger Schöffensenat verhandelt wird, nicht außergewöhnlich. Der fünf Mal vorbestrafte, in U-Haft sitzende Mann soll von Ende September 2018 bis Oktober 2019 vorwiegend in Salzburg an mehrere Personen zumindest 1,6 Kilo Kokain sowie 425 Gramm Cannabis verkauft oder auf Kommission weitergegeben zu haben.

Angeklagter war Vertrauensperson der Kripo Salzburg

Hochbrisant ist jedoch die Tatsache, dass der 39-jährige Serbe ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.09.2020 um 08:32 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-prozess-gegen-ex-polizeispitzel-birgt-im-hintergrund-hochbrisantes-92467657