Chronik

Salzburger Seen locken mit guter Wasserqualität

Die Konzentration von Phosphor in den großen Seen ist gering.

Salzburger Seen locken mit guter Wasserqualität SN/robert ratzer
Gutes Wasser im Wolfgangsee.

Gute Nachricht zum Badewetter: Die Wasserqualität der Salzburger Seen ist wie gewohnt gut. Das geht aus den Proben hervor, die das Land im Frühsommer gezogen hat. Wolfgangsee (3,2), Zeller See (3,6), Fuschlsee (4,0) und Mattsee (9,5 µg/Liter) weisen traditionell sehr niedrige Gesamtphosphorkonzentrationen auf - auch weiterhin.

Erhöhte Gesamtphosphorgehalte im Freiwasser des Obertrumer Sees (16), Grabensees (18) und Wallersees (20 µg/Liter) sowie teilweise relativ geringe Sichttiefen sind auf die starken Regenfälle im Frühsommer zurückzuführen. "Eine verstärkte Algenentwicklung in den Sommermonaten kann nicht ausgeschlossen werden," heißt es beim Gewässerschutz des Landes.

Aktuelle Berichte und Grafiken zur ökologischen Qualität der einzelnen Seen stehen auf der Website der Wasserabteilung des Landes zur Verfügung.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.09.2018 um 09:30 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-seen-locken-mit-guter-wasserqualitaet-1241719

Schlagzeilen