Chronik

Salzburger Trinkwasserbehälter musste gereinigt werden

Die Salzburg AG säubert den Hochbehälter im Kapuzinerberg alle zwei Jahre.

Am 23. und 24. September reinigte die Salzburg AG eine von zwei Kammern des Trinkwasser-Hochbehälters im Kapuzinerberg. Die zweite Kammer bleibt während der Arbeiten voll, damit es zu keinem Trinkwasser-Engpass kommt.

Der Hochbehälter befindet sich 60 Meter über der Stadt. Für die Reinigung wurde die Kammer komplett entleert. Dieser Vorgang nimmt etwa eineinhalb Tage in Anspruch. Ist der Behälter leer, kann die Reinigung beginnen. Unter strengen Hygienevorschriften säubern Mitarbeiter der Salzburg AG den Behälter ohne Chemie. Es werden keine Reinigungsmittel eingesetzt, lediglich klares Trinkwasser. Beim Säubern darf zudem der Wasserdruck nicht zu hoch sein, ansonsten könnten die Betonwände des 160 Meter langen Hochbehälters beschädigt werden. Bei der Grundreinigung werden nicht nur die Sandablagerungen am Boden entfernt, sondern auch die Betonwände auf Mängel geprüft. Die Reinigung dauert rund zwei Tage. Nach insgesamt vier Tagen ist die Kammer wieder mit 25.000 Kubikmeter Wasser gefüllt und bereit für die Trinkwasserversorgung der Stadt Salzburg.

Die zweite Kammer wurde bereits vor rund zwei Wochen gereinigt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 03.12.2020 um 03:28 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-trinkwasserbehaelter-musste-gereinigt-werden-76981081

Salzburger Christkindlmarkt endgültig abgesagt

Salzburger Christkindlmarkt endgültig abgesagt

Bis zuletzt war unklar, ob der Salzburger Christkindlmarkt nun stattfindet oder nicht. Christkindlmarkt-Obmann Wolfgang Haider und Bürgermeister Harald Preuner einigten sich Ende November auf ein "Jein" zum …

Schnee in Salzburg: Bleibt er liegen?

Schnee in Salzburg: Bleibt er liegen?

Ein Tiefdruckgebiet über Norditalien sorgt in der Stadt Salzburg für den ersten Schnee der Saison. Am Wochenende gibt es eine Unwetterwarnung für Teile des Lungaus.

Kommentare

Schlagzeilen