Chronik

Salzburger Triumph beim Rupertigau-Schnalzen

Das Trauma der Bayern geht auch 2018 weiter. Bereits zum 15. Mal in Folge siegte eine Pass aus Salzburg. Auch Platz zwei und drei gingen an Salzburg.

143 Passen waren am Sonntag beim 65. Rupertigau-Preisschnalzen im bayerischen Anger am Start. Großer Favorit waren einmal mehr die Passen aus Salzburg. Ihr stärkster Konkurrent aus Bayern sind die Schnalzer der Passe Ainring VI. Und wieder holten sich die Salzburger den Sieg. Um kurz nach 19 Uhr stand Siezenheim III mit 185 Punkten als Sieger fest, vor Gois IV mit 182,5 Punkten und Wals III, ebenfalls mit 182,5 Punkten. Rang vier ging an Ainring VI mit 181,5 Punkten. Alle Details zum traditionsreichen Aperschnalzen lesen Sie morgen auf www.sn.at sowie im Lokalteil der Salzburger Nachrichten.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.08.2018 um 01:54 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-triumph-beim-rupertigau-schnalzen-23816467

Klimawandel lässt in Wals Wassermelonen wachsen

Klimawandel lässt in Wals Wassermelonen wachsen

Die Hitze macht sich auf den Feldern der Salzburger Bauern bemerkbar. Während andere die Dürre beklagen, freuen sich Gemüsebauern über ertragreiche Ernten - exotische Sorten inklusive. In der Erde kniend …

Kommentare

Schlagzeilen