Chronik

Salzburger zeigt Diashow: Von Galapagos nach Patagonien

Der Salzburger Fotograf Marc Stickler hat von seiner jüngsten Reise durch ganz Südamerika atemberaubende Bilder mitgebracht. Jetzt zeigt er sie in einer Film- und Diashow.

Fünf Monate war der Salzburger Biologe und Fotograf Marc Stickler mit dem Rucksack und öffentlichen Verkehrsmitteln in Südamerika unterwegs. Er durchquerte auf seiner abenteuerlichen Reise den gesamten Kontinent von Nord nach Süd, von Galapagos bis Patagonien. In seiner neuen Live Film- und Diashow berichtet er von

einzigartigen Menschen und Kulturen, zeigt surreale Bilder atemberaubender

Landschaften und einer unglaublichen Tierwelt.

Umringt von Haien

Auf Galapagos tauchte Stickler ab in die faszinierende Unterwasserwelt des Pazifischen Ozeans. Bei seinen Tieftauchgängen war er umringt von Haien, Adlerrochen und neugierigen Seelöwen. Auf den Spuren der Inkas erreichte er mit Machu Picchu, die berühmteste Inkastädte Perus und besucht authentische Indiomärkte im Hochland von Bolivien. Kräfte zerrenden mehrtägigen Wanderungen, führen ihn zum Cerro Torre und Mount Fitzroy und er erreicht schlussendlich mit dem Torres del Paine Nationalpark den Süden Patagoniens.

Termine:

*Salzburg, Oval Europark, 15. Oktober 2016 um 17.30 Uhr - Abschlussvortrag bei den Adventure Days von Joe Pichler.

*Salzburg, SN-Saal bei den Salzburger Nachrichten, 19. November 2016, 18.00 Uhr (SN-Card Vorteil)

Quelle: SN

Aufgerufen am 16.11.2018 um 07:04 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-zeigt-diashow-von-galapagos-nach-patagonien-997846

Schlagzeilen