Chronik

Salzburgs Freibäder sperren am 29. Mai auf

Unter welchen Bedingungen und Vorgaben der Badeetrieb möglich ist, soll noch geklärt werden. Auf jeden Fall gilt: Abstand halten.

Der sprung ins Sportbecken des „Lepi“ in Leopoldskron ist ab 29. Mai wieder möglich.  SN/robert ratzer
Der sprung ins Sportbecken des „Lepi“ in Leopoldskron ist ab 29. Mai wieder möglich.

Die Bundesregierung hat am Dienstag bekannt gegeben, dass die Freibäder ab 29. Mai öffnen dürfen. Damit startet auch die Stadt Salzburg an diesem Tag in die Badesaison. Konkrete "Corona-Vorgaben" für den Badebetrieb von Bund oder Land gebe es noch nicht. Die städtischen Betriebe würden aber bereits an Maßnahmen arbeiten, wie etwa Abstandsregeln umgesetzt werden können.

Ressortchef, Vizebgm. Bernhard Auinger, sagt: "Die städtischen Bäder sind für viele Salzburger dieses Jahr noch wichtiger als sonst, denn heuer werden viele die Urlaube vermehrt in und um Salzburg verbringen. Jetzt herrscht zumindest Klarheit, ab wann alle die Gelegenheit bekommen, sich abzukühlen. Weitere Vorgaben hinsichtlich der Sicherheits -und Hygienevorschriften müssen nun rasch folgen. Aber auch darauf werden wir gut gerüstet sein. Die städtischen Betriebe zeichnen sich auch in Zeiten der Krise durch hohe Flexibilität und eine außerordentlich hohe persönliche Einsatzbereitschaft der Mitarbeiter*innen aus."

Quelle: SN

Aufgerufen am 01.12.2020 um 09:10 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburgs-freibaeder-sperren-am-29-mai-auf-86848834

Kommentare

Schlagzeilen