Chronik

Salzburgs Pendler brauchen mit Öffis oft doppelt so lang wie mit ihren Pkw

Nicht nur im Lungau, Pongau und Pinzgau ist die Fahrzeit mit dem Auto deutlich kürzer als mit Bus und Bahn. Vom Flachgau in die Stadt ist das trotz Dauerstaus nicht viel anders. Das zeigt eine neue Auswertung.

Nicht nur in der Landeshauptstadt bleiben auch die Linienbusse im Pkw-Stau stecken. SN/robert ratzer
Nicht nur in der Landeshauptstadt bleiben auch die Linienbusse im Pkw-Stau stecken.

Salzburg soll in den kommenden Jahren zu einem Musterland im öffentlichen Verkehr werden. Dass die Politik das Thema bisher stiefmütterlich behandelt hat, verdeutlichen Daten der Österreichischen Raumordnungskonferenz und der Statistik Austria sowie GPS-Daten, die die Rechercheplattform Addendum im Zuge eines Pendler-Schwerpunkts aufbereitet hat.

Die Auswertung zeigt: Vor allem in den Bezirken hinken die öffentlichen Verkehrsmittel bei der Fahrzeit dem motorisierten Individualverkehr (MIV) hinterher. Die Passagiere müssen für die jeweilige Fahrt deutlich mehr Zeit einkalkulieren. So müssen im Lungau ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2021 um 09:27 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburgs-pendler-brauchen-mit-oeffis-oft-doppelt-so-lang-wie-mit-ihren-pkw-79366372